Bundesarbeitsgemeinschaft Pädiatrische Pneumologie e.V.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Pädiatrische Pneumologie (BAPP) e.V. wurde 2009 gegründet. Mit der Einführung der Schwerpunktbezeichnung bzw. Zusatzweiterbildung* Kinder-Pneumologie ergab sich die Notwendigkeit einer Interessensvertretung der niedergelassenen Kinderpneumologen (m/w/d) im gesundheitspolitischen Bereich.

Die Ziele der BAPP


Wichtigstes Ziel der BAPP ist es seither, für den Erhalt einer wohnortnahen, spezialisierten Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit pneumologischen und allergologischen Erkrankungen durch Kinder- und Jugend-Pneumologen in der Praxis zu sorgen. Dazu gehören praxisbezogene Fortbildungen für das gesamte Praxisteam, die Förderung der Qualitätssicherung, die Beteiligung an Leitlinien für unser Fachgebiet, die Förderung der Weiterbildung in Kinder- und Jugend-Pneumologie in der Praxis und die berufspolitischen Aktivitäten im Interesse der niedergelassenen pädiatrischen Pneumologen.

Die BAPP ist kurz nach ihrer Gründung dem Bundesverband der Pneumologen, Schlaf- und Beatmungsmediziner (BdP) beigetreten. Eine weitere intensive Zusammenarbeit besteht mit der wissenschaftlichen Fachgesellschaft, der  Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie (GPP) e.V. und dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) e.V., vor allem in dessen Ausschuss Spezialisierte Pädiatrie (AsP), in dem viele pädiatrischen ZWB-/Schwerpunktfächer vertreten sind. 

Internistische und pädiatrische Fachärzte für Pneumologie arbeiten seit über 10 Jahren Hand in Hand an der Verbesserung der pneumologischen Versorgung Ihrer Patienten.
 
Der Verein

Die BAPP hat aktuell 250 Mitglieder (Stand 09/2019). Laut Satzung können niedergelassene und in wirtschaftlicher Eigenverantwortung arbeitende Kinder- und Jugendärzte mit der Zusatzweiterbildung bzw. dem Schwerpunkt "Kinder- und Jugendpneumologie" ordentliche Mitglieder werden.  Die Satzung bietet aber auch die Möglichkeit der Mitgliedschaft für angestellte Kinderpneumologen.

Der Vorstand und Beirat der BAPP
 
Der Vorstand der BAPP besteht aus neun Mitgliedern, die die breite Palette der niedergelassenen Kinderpneumologen in Deutschland repräsentieren.
Der 1. Vorsitzende ist Mitglied im Vorstand des BdP. Weitere Vorstandsmitglieder sind im Vorstand der GPP bzw. der Arbeitsgemeinschaft Asthmaschulung im Kindes- und Jugendalter (AGAS) vertreten.  Die Mitglieder des Beirats arbeiten eng mit dem Vorstand zusammen.

Aus den bisherigen Aktivitäten der BAPP:

  • Verbandsinterne Kommunikation über vierteljährlichen BAPP-Newsletter, das PneumoJournal des BdP und ein eigenes, geschlossenes Forum im „PädInform“ (Intranet der Pädiater).
  • Darstellung der Mitgliedspraxen mit Tätigkeitsspektrum in der „Pneumologen-Suchmaschine“, dem Lungenatlas (www.lungenatlas.de)
  • Kinderpneumologische Versorgungserhebung: Als erste pädiatrische Subdisziplin hat die BAPP in Zusammenarbeit mit der MedWiss GmbH und dem BdP eine Darstellung der Strukturen und der Leistungen einer pädiatrischen Subspezialität bundesweit durchgeführt. Eine neue Initiative zur Versorgungsforschung in der kinderpneumologischen Praxis startet 2020.
  • Arbeitsgruppe Qualitätsmanagement: Engagierte BAPP-Mitglieder in dieser Arbeitsgruppe haben eine Monographie zu "Qualitätsstandards in der kinderpneumologischen Praxis" verfasst. Diese ist über die Geschäftsstelle zu beziehen (Bestellformular und Auszug des Manuals siehe rechts). Eine 3. Auflage folgt im Jahr 2020. Als weiteren Service für die Mitglieder der BAPP hat die QM-Arbeitsgruppe der BAPP eine Handreichung für die ICD-Kodierung erarbeitet ("ICD-Kodierung in der pädiatrisch-pneumologischen Praxis"). Einen Auszug der Broschüre finden Sie in der rechten Spalte als Download. Mitglieder der BAPP erhalten die Broschüre bei der Geschäftsstelle.
  • Pneumologische Praxistage in Berlin:Die BAPP beteiligt sich maßgeblich an der Gestaltung der Jahrestagung des BdP, bei der praxisrelevante Fortbildungen im Mittelpunkt stehen.
  • Mitarbeit unserer Mitglieder in Gremien der Bundesärztekammer (BÄK) und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), die sich mit der Neugestaltung der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) und des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM) befassen. Insbesondere wird seitens der BAPP die Forderung nach Gleichstellung der Vergütung analog der Ermächtigungsambulanzen (Novellierung  § 120 SGB-V) der Kinderkliniken gefordert. Dort wurde erstmals eine adäquate Vergütung der spezialisierten pädiatrischen Tätigkeit durch den Gesetzgeber festgelegt.
  • Engagement zum Erhalt des DMP-Asthma bronchiale. Erfolgreich war die aktive Beteiligung an der politischen Diskussion über die Erweiterung des DMP-Asthma bronchiale auf Kleinkinder. Seit dem 1.4.2019 können Kinder ab dem 1. Geburtstag in das DMP Asthma bronchiale aufgenommen werden! Ambulante Asthma-Schulungen für Eltern von Kleinkindern sowie für Schulkinder und Jugendlichen und deren Eltern werden überwiegend von kinderpneumologischen Praxen durchgeführt.

Regionalgruppen

In 16 Bundesländern haben sich BAPP-Regionalgruppen etabliert. Interessierte und Mitglieder können sich in Bezug auf regionale Fragen an ihre Regionalgruppensprecher wenden. Aufgabe der Regionalgruppe sind die Vertretung der Mitgliederinteressen in den zuständigen Kassenärztlichen Vereinigungen und die Organisation regionaler Fortbildungen, z.B. in kinderpneumologischen Qualitätszirkeln.

Geschäftsstelle

Die BAPP verfügt mit der med info GmbH über eine eigene leistungsstarke Geschäftsstelle mit Sitz in Heidenheim. Diese steht unter anderem für die Organisation von Veranstaltungen zur Verfügung. Die med info übernimmt die Mitglieder- und Finanzverwaltung. Die Mitarbeiter der med info sind der Ansprechpartner für alle diesbezüglichen Fragen und Anliegen.

 
*in einzelnen Bundesländern gibt es trotz identischer, dreijähriger Weiterbildungsdauer unterschiedliche Bezeichnungen!

Kontakt

BAPP e. V.
Geschäftsstelle
Hainenbachstraße 25
89522 Heidenheim

Telefon 07321 94691-85
Fax 07321 94691-30

Geschäftszeiten
Montag - Donnerstag
8:00 - 17:00 Uhr
Freitag:
8:00 - 15:30 Uhr

BAPP-Mitgliedsantrag

Die Satzung der BAPP

QM-Manual der BAPP

10 Jahre Kinderpneumologie in der Praxis

Hier finden Sie die Sonderpublikation "10 Jahre Kinderpneumologie in der Praxis" zum downloaden.

ICD-Kodierung in der pädiatrisch-pneumologischen Praxis

PneumoMed eG - Pneumologische Praxistage - Verband des Pneumologischen Assistenspersonals in Deutschland
WINPNEU - Bundesarbeitsgemeinschaft Pädiatrische Pneumologie e.V. - OnlineAkademie des BdP

© Bundesverband der Pneumologen